Home | Legals | Sitemap | KIT

Elektronen in der Brandung: Laser-Plasma-Beschleuniger

Elektronen in der Brandung: Laser-Plasma-Beschleuniger
Date:

Details

Abstract:

Werden die hohen Felder von Terawatt-Lasern zur Elektronenbeschleunigung genutzt, erreicht man deutlich höhere Beschleunigungsgradienten, also viel kürzere Beschleunigungsstrecken als in konventionellen Beschleunigern. Da die Felder des Lasers nicht direkt zur Beschleunigung genutzt werden können, wird der Laserpuls auf einen Gasjet fokussiert, dort erzeugt er eine Plasmawelle. In diese Plasmawelle können nun wiederum Elektronen injiziert und so beschleunigt werden. Als kompakter Beschleuniger ist der Laser-Wakefield-Beschleuniger für diverse Anwendungen von kompakten Strahlungsquellen bis hin zur Medizin interessant.

In diesem Vortrag soll die Funktionsweise eines Laser-Wakefield-Beschleunigers, mögliche Anwendungen sowie die Limitierung dieser Technologie diskutiert werden.